Fahrrad-Taxis in vier deutschen Städten

Fahrrad-Taxis in vier deutschen Städten

FREE NOW bietet jetzt Rikschas in Hamburg, Berlin, München und Köln an

Fahrrad-Taxis in vier deutschen Städten : Die Mobilität der Zukunft gestaltet sich zunehmend nachhaltiger und flexibler. Grüne Verkehrsmittel sind auf der Überholspur, vor allem Menschen in Großstädten bevorzugen alternative und nachhaltige Optionen der Fortbewegung. FREE NOW, Europas größte Mobilitätsplattform, entwickelt sein Angebot dahingehend weiter und startet testweise einen neuen Service in vier deutschen Städten. Im Rahmen der European Mobility Week, einer Initiative der Europäischen Kommission, bietet FREE NOW in Hamburg, Berlin, München und Köln jetzt Fahrrad-Taxis, sogenannte Rikschas, an. Die Rikschas sind über eine Aktionsseite erreichbar, können dort dann bei den Fahrern telefonisch bestellt und im Anschluss bezahlt werden. Bei der Buchung kann der Kunde sowohl Dauer und Umfang der Fahrt individuell abstimmen als auch den Fahrpreis beim Fahrer direkt erfragen.

Rikschas als Ergänzung des bestehenden Portfolios

Mit dem Pilotprojekt, Fahrrad-Taxis zur European Mobility Week anzubieten, verfolgt FREE NOW seine Multimobilitäts-Strategie weiter. Neben eScootern, eMopeds, klassischen Taxis, Carsharing-Optionen und Mietwagen-Angeboten, können Kunden nun auch Rikschas testen. “Wir haben bewusst nach einer weiteren Mobilitätsoption gesucht, die unser Portfolio ergänzt, nachhaltig ist und unseren Fahrgästen ein ganz besonderes Erlebnis bietet. Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Test im Rahmen der diesjährigen European Mobility Week mit unseren angeschlossenen Partnern umsetzen können”, sagt Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW. “Unsere Kunden wünschen sich vermehrt nachhaltige Angebote in unserem Mobilitätsportfolio. Das zeigt auch eine aktuelle Studie, die wir unter unseren Nutzern durchgeführt haben. Über 60 Prozent der Befragten haben angegeben, dass ihnen Nachhaltigkeit bei der Auswahl ihrer täglichen Mobilität sehr wichtig sei. Rikschas sind deshalb eine optimale Ergänzung. Wir können uns sehr gut vorstellen, diesen Service nach einer erfolgreichen Testphase auch dauerhaft anzubieten”, ergänzt Mönch.

FREE NOW setzt auch international klare Akzente in Sachen Nachhaltigkeit

Nicht nur in Deutschland erweitert FREE NOW seine Plattform, auch international erreicht der Mobilitätsanbieter weitere Meilensteine. Seit Januar 2021 ist die Zahl der voll-elektrischen Touren in Europa um 71 Prozent gestiegen, 20 Prozent mehr aktive Fahrer mit E-Fahrzeugen haben sich zudem an die Plattform angeschlossen. In den letzten zwei Jahren konnte FREE NOW außerdem mit TIER, Voi, emmy, Miles und SHARE NOW starke Partner auf der Plattform integrieren. Fahrgäste können damit auf ein umfassendes und vernetztes Mobilitätsportfolio in vielen europäischen Städten zurückgreifen. Insgesamt wurden rund 130.000 neue elektrische Mikromobilitäts- und Carsharing-Fahrzeuge in der App integriert, um das nachhaltige Angebot flächendeckend auszubauen und damit zur Mobilitätsplattform mit der größten Fahrzeugauswahl in Europa heranzuwachsen.

Mit dem neuen Rikscha-Angebot kommt nun ein weiterer Service hinzu – zunächst als Pilotprojekt in vier deutschen Städten gemeinsam mit den Kooperationspartnern Fahrradtaxi Pedaltours GmbH und RIKSCHA NOW. Die Fahrer sind vorwiegend im Innenstadtbereich unterwegs und können über FREE NOW kontaktiert und dann telefonisch gebucht werden .

Mehr Informationen unter www.free-now.com/de/rikschanow